Selbstheilungskräfte stecken in jedem

Wenn Selbstheilung möglich ist, warum sind wir dann so oft krank? Warum gibt es chronische Krankheiten? Warum verlaufen Krankheiten tödlich? Ist das alles nicht ein Widerspruch?

Selbstheilungskräfte stecken in jedem

 „Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Innern eines jeden von uns liegt.“ (Hippokrates)

Denk einmal zurück bis in deine Kindheit. Wie oft in deinem Leben hast du dir schon eine Schramme zugezogen, dich geschnitten, dich ordentlich gestoßen? Und wieviel sieht man davon heute noch?

Dein Körper macht das einfach. Er repariert diese kleinen „Defekte“ in kurzer Zeit, ohne dass es dazu weiterer Maßnahmen bedarf. Er produziert genau die Stoffe und Zellen, die notwendig sind, um die kaputte Stelle der Haut wieder wie neu zu machen. Und da ist noch etwas: Aus meinen Kindertagen kenne ich noch den Vers „Heile, heile, Gänschen, es ist bald wieder gut“, der in solchen Fällen gesagt wurde. Das Kind vertraut auf die Worte der Mutter und in ein paar Tagen ist alles vergessen.

So funktioniert Selbstheilung: Der Stoffwechsel des Körpers macht sich sofort an die Arbeit. Die Mutter spricht dem kleinen Patienten gut zu und das Kind glaubt daran, dass alles gut wird. Und beide geben dem Selbstheilungsprozess eine angemessene Zeit.

Und so wie Selbstheilungskräfte dieses verhältnismäßig kleine Problem beheben, so wirken sie auch in größeren Schwierigkeiten. Denn jede Heilung ist eine Selbstheilung. Beide – Arzt und Patient – können dabei für möglichst optimale Bedingungen sorgen. Durch eine gesunde Ernährung werden die notwendigen Nährstoffe und Vitamine zur Verfügung gestellt, durch einen Gipsverband wird ein Bruch in der geraden Position fixiert, durch Bettruhe wird der Körper entlastet.

Und warum wird der eine schnell und unkompliziert wieder gesund, während sich der andere sein Leben lang quält? Gibt es Situationen, die die Selbstheilungskräfte behindern oder außer Kraft setzen?

 

Gibt es etwas, das man tun kann, um Selbstheilungskräfte zu fördern?

In der Geschichte von dem Kind gibt es noch den zweiten, den nicht körperlichen Teil. Da ist der liebevolle Zuspruch durch die Mutter oder einen anderen wichtigen Menschen, der auch uns erwachsenen Menschen gut tut. Das kennen wir, wenn wir uns über kleine Aufmerksamkeiten freuen. Und dann kommt der Teil, den wir mit unserem rationalen Verstand heute gerne übersehen: das Kind glaubt daran und vertraut darauf, das alles gut wird. Vertraust du heute auch noch darauf? „Dein Glaube hat dich geheilt“, heißt es in der Bibel. Die moderne Forschung kennt in dem Zusammenhang den Placebo-Effekt.

 

Warum wirken Zuckerpillen, weiße Kittel und nette Worte heilsam? Immer wieder wird dieser Effekt beobachtet. Allein der Glaube macht dabei die Wirkung aus. Über die mentale Einstellung wird etwas in Bewegung gesetzt, und das hilft letztlich dem Körper, sich selbst zu helfen. Man kann sagen, das Placebo aktiviert bei dem Patienten die Selbstheilungskräfte. Dieser Wirkmechanismus funktioniert solange, wie der Glaube an die Heilung durch das „Mittel“ besteht.

Es ist nicht möglich, bewusst ein Placebo zu nehmen – dann ist es ja keines mehr. Wie können wir den Effekt trotzdem für uns nutzen? Übe dich darin, den Glauben an die eigenen Kräfte, an die Selbstheilungskräfte zu stärken und zu vermehren. Glaubst du an Pillen – oder glaubst du an dich?

„Jede Krankheit ist heilbar, nicht aber jeder Kranke.“ (Emil Coué). In dieser Aussage steckt eine riesige Chance, denn es ist allein unsere Entscheidung welcher „Kranke“ wir sind. Der, dessen Selbstheilung behindert ist, oder aber der, der auf seine Selbstheilungskräfte vertraut. Denn Zuversicht, Glaube, positive Gefühle und Emotionen fördern die Selbstheilung. Sie sind ein ganz wichtiger Bestandteil, ohne den der Vorgang nicht – wie von der Natur vorgesehen – ablaufen kann.
 

Glaubst du wirklich an deine Selbstheilungskräfte?

Vertraust du auf den Prozess, der so offensichtlich immer wieder zu beobachten ist? Oder zweifelst du an deinen eigenen Kräften? Wie kann man daran glauben und darauf vertrauen, dass alles gut wird, wenn es einem gerade gar nicht gut geht? Wie schafft man es, sich von den unbewussten Zweifeln zu befreien?

Das Audioprogramm Delta-Code unterstützt dich dabei. Es hilft Vertrauen, Glaube und Zuversicht in dir zu stärken. Und deine Selbstheilungskräfte werden gefördert und gestärkt. Durch die Binauralen Beats wird der Glaube tief im Unterbewusstsein verankert. Gleichzeitig hilft es dir dabei, emotionalen Stress und Angst abzubauen.

 

Wie sieht die Zukunft aus?

Wie sieht die Zukunft aus?

Wie sieht die Zukunft aus? Die Zukunft? - na, das ist doch ganz einfach! Wir haben jede Menge bunter Bilder vor Augen bei dem Gedanken an die Zukunft. Wir sehen Fortschritt und Wachstum, fliegende Autos und Beschleunigung, Wünsche und Erwartungen. Die Zukunft ist...

mehr lesen
Zusammenfassung
Selbstheilungskräfte stecken in jedem
Selbstheilungskräfte stecken in jedem
Kurzbschreibung
Wenn Selbstheilung möglich ist, warum sind wir dann so oft krank? Warum gibt es chronische Krankheiten? Warum verlaufen Krankheiten tödlich? Ist das alles nicht ein Widerspruch?
Autor
Binaurale-Beats - DM-Harmonics PartnerTeam
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Pin It on Pinterest